Seals starten mit knapper Niederlage in die Saison

Die neue Saison fängt für die Seals an, wie die Letzte  aufgehört hat  - mit einer  13 zu 18 Niederlage bei den Hamburg Swans.
Der Saisonauftakt war für die Seals eine kleine Wundertüte, denn die Swans hatten genau wie die Seals kein Testspiel bestritten. Somit gingen beide Teams nur mit einer wagen Vermutung über die Spielweise des Gegners in die Partie.

Das fehlende Testspiel konnte man auf beiden Seiten an der Abstimmung in der Offense erkennen und so dominierte im ersten Quarter die jeweilige Defense. Im zweiten Quarter gab es dann den ersten erfolgreichen Drive für die Lübecker, den QB #9 Johannes Mannsee mit einem 20y Pass auf WR#29 Lars Siemen zur 7 zu 0 Führung abschloss (PAT #80 Phillip Manzow). Im Anschluss konnte die Seals Defense weiter die ersten Punkte der Hamburger verhindern, jedoch wurde QB Johannes Mannsee im anschließenden Offensedrive, der eine sehr unglückliche Startposition von der 1y Linie mit sich brachte, in der eigenen Endzone gesackt und verlor den Ball, den ein Hamburger Spieler zum TD sichern konnte (PAT nicht gut). So stand es nur noch 7 zu 6 für die Seals. Im folgenden Drive machte es die Seals Offense wieder besser und konnte mit einem guten Mix aus Lauf und Pass bis kurz vor die Swans Endzone kommen. Von hier vollendete erneut QB Mannsee mit einem 5y Pass auf WR #21 Florian Knüppel zur 13 zu 6 Halbzeitführung (PAT nicht gut).

Das dritte Quarter blieb dann erneut ohne Punkte, jedoch fand die Offense der Swans im Laufe der zweiten Halbzeit immer besser ins Spiel. Die Lübecker Offense hingegen schaffte es kaum noch ihrer Defense größere Pausen zu verschaffen und musste sich häufig nach 3 Versuchen wieder vom Ball trennen. Durch den erarbeiteten Feldvorteil konnte der Hamburger Angriff dann im vierten Quarter gleich 2 Touchdowns erzielen (beide PAT geblockt) und so gingen die Swans bei knapp 1 Min. 30 Sek. Restspielzeit erstmalig mit 18 zu 13 in Führung. Zwar konnten die Seals mit einem guten Return und 2 langen Spielzügen noch bis in die Hamburger Hälfte vordingen, ein missratener Snap und eine Strafe gegen die Lübecker ließen die Uhr jedoch auslaufen und der verpatzte Saisonstart für die Seals war perfekt.

Nun heißt es in den nächsten 2 Wochen die Fehler zu analysieren und besser vorbereitet in das Heimspiel gegen die Flensburg Sealords zu gehen, die an diesem Wochenende die Hamburg Heat zu Hause mit 40 zu 7 besiegt haben. Auch muss die Coaching Crew sehen, wer von den 4 Spielern, die verletzt ausgeschieden sind, in 14 Tagen wieder Einsatzbereit ist. Bei DL Spieler Tobias Fillmer wurde bereits ein Innenbandriss diagnostiziert, so dass dieser auf jeden Fall gegen Flensburg fehlen wird.

Seals starten mit knapper Niederlage in die Saison

Foto by Anna Zaborowski

Die nächsten Spiele

  • Lübeck Seals

    Lübeck Seals
    vs
    Hamburg Black Swans

    Hamburg Black Swans

  • Lübeck Seals

    Lübeck Seals
    vs
    Hamburg Heat

    Hamburg Heat

  • Bremerhaven Seahawks

    Bremerhaven Seahawks
    vs
    Lübeck Seals

    Lübeck Seals

Sponsoren

  • BrandOrange.de
  • PED24 Dackdeckerei MB